Menü
Der erste Spaten wurde gesetzt
  • Home ❯
  • Presse ❯
  • Der erste Spaten wurde gesetzt
Schließen

SERVICENUMMERN

Service

0180 60 55 55 5

(*0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 € aus den Mobilfunknetzen)

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584-0

Kontaktformular

VERTRIEB PORTALWASCHANLAGEN

Nord-Ost

West

Süd

VERTRIEB WASCHSTRASSEN, SB- UND
NUTZFAHRZEUGWASCHANLAGEN

Anlagenbau

Der erste Spaten wurde gesetzt.

grebenau_spatenstich.jpg

Augsburg, April 2016 – Am 12. April 2016 war es nun so weit für den Spatenstich in Grebenau. Es beginnt die Bauphase der erweiterten Chemie-Produktion von AUWA. „1970 war AUWA-Chemie mit der Gründung der Firma einer der Pioniere auf dem deutschen Car Wash Markt. Heute ist AUWA Marktführer professioneller Car Wash Chemie in Europa. Die Chemiesparte macht mittlerweile 37,6 Mio. € Umsatz“, erzählt stolz Christoph Maletz, Business Unit Leiter Water Recycling & Chemicals.

Entwicklung AUWA zum heutigen Marktführer

Im Jahr 1991 startete AUWA mit der Tücherfertigung in Lauterbach, bis man ein Jahr später das jetzige Produktionsgebäude in Grebenau kaufte und die Produktion verlagerte. Von da an ging es Schlag auf Schlag: Bereits 1993 füllte man Waschchemie in die AUWA-Boxen und versendete diese aus Grebenau. Die erste eigene Produktion der Chemie begann 1994 mit einer Kapazität von 5000 kg pro Tag. Das Fertigproduktlager wurde im selben Jahr mit rund 750 qm gebaut. Die Produktion der Chemie wurde 1997 durch die Anschaffung des ersten Abfüllautomaten für Kanister erweitert. „Durch die Neuanschaffung eines weiteren Kessels wurde 2005 die Kapazität bereits auf 15.000 kg pro Tag erhöht“, erklärt Norbert Kolb, Produktionsleiter Grebenau. Im Jahr 2008 übernahm WashTec die AUWA-Chemie GmbH. Die Übernahme bedeutete einen konsequenten Schritt in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens als Komplettanbieter rund um die Fahrzeugwäsche. Für AUWA bedeutete das in Zahlen ein Chemieumsatz von 5,4 Mio. €. So wurde bereits zwei Jahre später ein weiterer Kessel und eine zweite Abfüllanlage beschaffen wodurch sich die Kapazität fast verdoppelte. Mit der Übernahme der Firma ADEKEMA sicherte man sich einen der führenden Chemieanbieter in Skandinavien.

Blick in die Zukunft

Mittlerweile beschäftigt AUWA 45 Mitarbeiter. Durch die Erweiterung der Produktion wird die Mitarbeiterzahl deutlich erhöht. Die AUWA Strategie hat sich in den vergangenen 46 Jahren bewährt: „Wir bieten Lösungen an, die auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten sind“, so Christoph Maletz. Damit bietet AUWA das Rund-um-Paket im Bereich Fahrzeugwäsche mit Produkten in hoher Qualität, umweltfreundlich und innovativ. „Dank der kooperativen Zusammenarbeit mit Lars Wicke, Bürgermeister der Stadt Grebenau, haben wir auch die richtige Wahl für unseren Produktionsstandort getroffen“, betont Christoph Maletz. Durch den Zukauf des 16.000 qm großen Grundstücks war es möglich den Neubau eines 1.500 qm großen Logistiklagers zu realisieren. Dadurch kann das alte Lager zu einer modernen Produktionshalle umgebaut werden. Damit kann AUWA seine Produktionskapazität mehr als verdoppeln. Um die Arbeitsabläufe zu optimieren investiert AUWA in eine vollautomatische Zuführung von Rohstoffen mit 12 großen Lagertanks und in eine vollautomatische Abfüllanlage für 10 und 25 kg-Gebinde. In Summe investiert AUWA knapp 6 Mio. € in die Zukunft. Die Produktionserweiterung in Grebenau wird im Dezember 2016 abgeschlossen sein. 

presse_kontakt_rabea_nikolay.jpg

Für Rückfragen und weitere Informationen:

WashTec Cleaning Technology GmbH
Rabea Nikolay (Presse & Öffentlichkeitsarbeit)
Tel.: +49 821 55 84-13 51
Fax: +49 821 55 84-16 27
E-Mail: rnikolay@washtec.de

Thomas Brenner (Head of Marketing & Sales Support) 
Tel.: +49 821 55 84-12 89
Fax: +49 821 55 84-16 27
E-Mail: tbrenner@washtec.de