Menü
header_mineraloelgesellschaften_2.jpg
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

ESSO Station Hermann, Siegen

Von Anfang an WashTec

Nach der Montage der Portalanlage SoftCare² Pro im Frühjahr 2018, des inzwischen sechsten WashTec-Portals für die Siegener Esso Station, schuf Torsten Hermann für seine Kunden die Grundlage für ein perfektes Carwash-Business auf allerhöchstem Niveau. Er entschied ganz bewusst so, weil ihn innovative und erstklassige Autowaschtechnik vom Weltmarktführer in die äußerst komfortable Situation bringt, den inzwischen sehr hohen Anforderungen und Erwartungen der Kunden an Reinigung und Pflege ihrer Fahrzeuge mit blitzblanken Erlebnissen der besonderen Art entsprechen zu können. Die leuchtenden Führungsschienen StarTrack erleichtern nun nicht nur die Einfahrt bis zum korrekten Halt unmittelbar vor dem Portal im seriös wirkenden Silverlight-Design, sondern vermitteln angenehme Stimmung und ein gutes Gefühl in der schneeweiß gefliesten Waschhalle. Kurz nach dem Start des Waschprogramms fällt die in sich geschlossene weiße Schaumwand FoamSensation auf das Fahrzeug, die im oberen Bereich von LED-Licht hinterleuchtet umrahmt wird. Das optische Erlebnis wirkt durch den farbigen Wechsel noch auffallender und auch deswegen, weil der Hallenboden mit seinem lichtgrauem Anstrich den Farbkontrast schöner zeigt als in Hallen mit dunklen Böden. Die Portal-Ausstattung selbst präsentiert Premium – FlexStream, MultiFlex, WheelFlash und WheelJet, grau-schwarzes SofTecs® Pur, Unterbodenwäscher.

Sechs mal sechs

„Der WashTec-Verkaufsberater kam zu uns. Ich sagte ihm, dass ich gern eine neue Maschine für meine Tiger Wäsche haben möchte“, erzählt Torsten Hermann. Das ist heute gut zweieinhalb Jahre her. Damit die Autowäsche noch ein bisschen schöner aussieht, ließ ich außerdem die Waschhalle neu machen.“ Torsten Hermann erkundigte sich parallel auch beim Wettbewerb und entschied sich mit gutem Gewissen für Waschtechnik aus Augsburg aus wichtigem Grund. „Das Performance-Paket von WashTec gefiel mir am besten und ich wusste auch, worauf ich mich einlasse.“ Es ist die sechste Anlage, die WashTec in die Waschhalle der Esso Station stellte. Am ersten Portal stand noch WashTec-Vorgänger Kleindienst. „Wir wechselten die Anlage nach jedem sechsten Jahr. Rückblickend stellt der Tankstellenmann WashTec ein mehr als zufriedenes Zeugnis aus. „Sie sind ein guter Partner, die Preise stimmen und auch der Service ist vorbildlich. Die Techniker sind gut und kommen schnell, wenn ich sie rufe.“

Dreieinhalb

Schnell und problemlos funktionierte auch der Aus- und Einbau der Portalanlage. Die Arbeiten der WashTec-Monteure dauerten nur dreieinhalb Tage. Bevor sie begannen, aktiv zu werden, „besprachen wir die praktische Vorgehensweise für den Maschinenwechsel mit WashTec. Sie schlugen uns vor, nach der Demontage der alten Anlage erst die neue Maschine einzubauen und anschließend die Halle zu sanieren.“ Dieser so gewollte Ablauf sollte verhindern, dass die Wände und der Hallenboden während des Portaleinbaus möglicherweise beschädigt werden. „Als die SoftCare2 Pro für die Autowäsche startklar in der Halle stand, „klebten wir das Portal ab, strichen danach die gefliesten Wände und brachten auf den Boden einen rutschhemmenden Belag auf. Um alle Bereiche gut erreichen zu können, fuhren wir das Portal hin und her.“ Erst als diese Arbeiten vollbracht waren, montierten WashTec-Techniker die StarTrack Führungsschienen.

Viel Lob für AUWA

Torsten Hermann wäscht heute mit Chemie von AUWA. „Ich gebe zu, das war nicht immer so. Die beiden Vorgänger-Portale wuschen jedoch schon mit AUWA. WashTec-Technik und AUWA-Chemie stellten sich gut aufeinander ein. Der Außendienst-Mitarbeiter berät kompetent, ist sehr flexibel und freundlich.“ Der AUWA-Mann kommt schnell und findet gute Lösungen für Fehler. „Neulich hatte ich mal ein Problem mit der Trocknung, weil der Salzgehalt in der Anlage nach der Hallenreinigung zu hoch war. Ich rief ihn an und sagte, hier stimmt etwas nicht. Er kam sofort, prüfte, fand die Ursache und behob den Fehler.“ Die Mitarbeiter der Esso Station waschen jedes Auto vor, bevor es in die Halle einfährt. AUWA-Chemie bewährt sich auch auf dem Vorwaschplatz als Felgenreiniger, wenn der Kunde die Reinigung der Felgen dazukauft. Die Autowaschkunden können in ihrem Auto sitzen, wenn der Vorwäscher mit seinen Arbeiten beginnt. Sie müssen es jedoch nicht. „Die Komfortwäsche, vom Preis her ist es die mittlere, nehmen Kunden sehr gern. Im Privatbereich wird auch gern die ShineTecs-Wäsche genommen. Zusammen mit FoamSensation ist das ein echtes Highlight, das Resultat super. Wenn man das ein-, zweimal gemacht hat, ist der sichtbare Perleffekt schon sensationell.“

Zufriedene Kunden

Torsten Hermann kennt nahezu jeden Kunden, denn 95 Prozent seiner Kundschaft kommt immer zu ihm. Daher weiß er auch ganz genau, dass sie mit dem neuen SoftCare2 Pro-Portal sehr zufrieden sind und die Anlage insgesamt loben. Das LED-beleuchtete Portal ist „gerade für die männlichen Kunden und ihren Kindern ein Highlight mit großem Showeffekt. Einige kommen extra erst am Abend waschen, um die Farbwechsel-Inszenierungen von Licht an Führungsschienen und Schaumwand während des Wasch- und Trocknungsprozesses zu erleben.“

Torsten Hermann bietet neben der automatischen Fahrzeugwäsche Werkstatt-Service, Reifentechnik, Wagenpflege, Snack und Bistro. Viele seiner Kunden genießen während der Autowäsche einen guten Kaffee, den sie sich zusammen mit der Waschkarte im vor eineinhalb Jahren vollständig umgebauten und modern eingerichteten Tankstellenshop kaufen. „Wenn sie sich nach der Wäsche wieder in ihr sauberes Auto setzen, fahren sie sehr zufrieden nach Hause.“

Die Autowäsche öffnet um acht am Morgen und schließt abends um sieben. „Wir können auch die automatischen Hallentorsteuerung in Betrieb nehmen.“ Ärger aus der Nachbarschaft gibt es nicht. Denn die Bewohner der angrenzenden Häuser sind an ihre Tankstelle mit allen Services längst gewöhnt. Sie gibt es seit 1961 auf dem Grundstück Effertsufer 4 in Siegen, das bereits nach dem zweiten Weltkrieg geschäftlich genutzt wurde. „Mein Opa begann damals mit einem Fuhrpark und Kohlehandlung.“ 1994 übernahmen die Eltern die Station und alle Dienstleistungen. „Als sie aus privaten Gründen aufhörten, übernahm ich allein alle Geschäfte“, sagt er abschließend.

Text / Bild: Bernd Fiehöfer