Menü
Arbeitskleidung-1280x285.jpg
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Bei Frost und Glätte - so finden sie wintertaugliche Arbeitskleidung für Ihre Mitarbeiter

Im Winter ist schützende, wärmende Arbeitskleidung für die Mitarbeiter noch wichtiger als zu den anderen Jahreszeiten: Der häufige Wechsel vom Warmen ins Kalte und wieder zurück kann den Organismus überfordern. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Wasserfeste Kleidung für jede Jahreszeit

 

Ihre Mitarbeiter, die in der Waschanlage selbst tätig sind und nicht nur hinter der Kasse stehen, sollten zu jeder Jahreszeit wasserfeste Arbeitskleidung tragen können. Ob Sie auf Bund- oder auf Latzhosen setzen, Regenjacken oder Funktionsjacken bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Im Winter jedoch bei den niedrigen Temperaturen sollten Sie darauf achten, dass die Nässeschutzkleidung ausreichend gegen die Kälte schützt. Ideal sind solche Kleidungsstücke, die ein herausnehmbares Stepp-Wärmefutter haben. Dies kann bei Bedarf nicht nur gewaschen, sondern bei wärmeren Temperaturen auch herausgenommen und aufbewahrt werden.
Sobald Ihre Mitarbeiter für Ihre Kunden mit dem Hochdruckreiniger die Vorwäsche übernehmen, werden sie nass. Das lässt sich gar nicht vermeiden. Entsprechend wichtig ist es, dass sie von Kopf bis Fuß in Wasser abweisende Kleidung gehüllt sind.

 

Für jede Temperatur angemessen

 

Haben Sie Mitarbeiter, die sowohl in der Anlage wie auch an der Kasse tätig sind, können Sie auf gefütterte Nässeschutzjacken setzen, die mittels Reißverschluss schnell zu öffnen sind. Ihre Mitarbeiter können sie problemlos ausziehen und weg hängen, wenn sie sich im Warmen aufhalten, und sie erst wieder anlegen, wenn sie hinaus in die Minustemperaturen treten. Auf diese Weise schwitzen sie hinter der Kasse nicht zu stark. Kühlt nämlich dieser Schweiß bei den niedrigen Temperaturen draußen ab, kann das eine Erkältung begünstigen.

 

Schutz für Kopf, Hände und Füße

 

Die Arbeit mit Wasser bei niedrigen Temperaturen kann vor allem die Extremitäten schnell auskühlen. Die Hände und Füße sollten daher mit wasserdichten, gefütterten Stiefeln und Handschuhen geschützt sein, und Sie sollten Ihre Mitarbeiter draußen mit Mützen versorgen. So bleiben sie trotz des Winterwetters gut geschützt. Achten Sie darauf, dass die Stiefel ein ausreichend tiefes Profil haben, damit Ihre Mitarbeiter bei Glätte und Schnee nicht ins Rutschen kommen.

 

Sichtbarkeit im Winter ist wichtig

 

Im Winter sind die Tage kurz, und wer nach Feierabend seinen Wagen waschen fährt, kommt im Dunkeln bei der Waschstraße an. Daher ist es wichtig für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter, dass Sie Ihnen Arbeitskleidung mit Reflektoren geben: Die Streifen glitzern hell im Licht der Scheinwerfer und weisen den Autofahrer auf die Menschen hin. Gerade, wenn die Arbeitskleidung in gedeckten Farben gehalten ist, ist dieser Punkt besonders wichtig.

 

Fazit: Warm, trocken und auffällig

 

Bei Frost und Glätte - so finden sie wintertaugliche Arbeitskleidung für Ihre Mitarbeiter
Wenn Sie überlegen, welche Arbeitskleidung für Ihre Mitarbeiter bei der Waschanlage im Winter angemessen ist, sollten Sie Wert auf drei Punkte legen:

 

  • Ihre Angestellten sollten unter der Schutzkleidung trocken bleiben.
  • Dank ausreichender Fütterung sollten sie es auch draußen angenehm warm haben
  • Reflektierende Streifen auf der Kleidung sorgen dafür, dass Ihre Angestellten auch in der Dunkelheit weithin sichtbar sind.

 

Kommentar verfassen

* Pflichtfelder