Menü
Hundehaare-1280x285.jpg
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Hundehaare und Hundegeruch im Auto effektiv entfernen - die besten Tipps

Wer seinen Hund auf seine Fahrten mitnimmt, kennt den typischen Hundegeruch im Auto ebenso wie die Fellhaare, die sich überall festsetzen. Bekommen Sie in der Waschanlage das Auto eines Hundebesitzers zum Reinigen, sollten Sie die normale Innenreinigung um einige Schritte erweitern. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Hundehaare aus dem Auto entfernen - so fangen Sie an

Entfernen Sie zunächst alle Gegenstände, die der Besitzer im Auto gelassen hat, und verwahren Sie sie sorgfältig. Dann lassen Sie für einige Minuten die Lüftung mit voller Kraft laufen - so können Sie daraus Staub und Tierhaare entfernen. Schalten Sie die Lüftung aus und lassen Sie Staub und Haaren Zeit, sich zu setzen. Im nächsten Schritt wischen Sie alle Kunststoffoberflächen mit einem Staubtuch ab.

Die Teppiche aus den Fußräumen und aus dem Kofferraum nehmen Sie aus dem Auto, soweit das möglich ist. Klopfen Sie sie auf dem Rost sorgfältig aus. Dann bearbeiten Sie sie mit einer Softbürste: An ihr bleiben die Hundehaare gut hängen, und Sie können sie unkompliziert entfernen. Benutzen Sie danach wie üblich ein Teppichshampoo zur Reinigung.

Wie Sie aus dem Wageninneren Hundehaare entfernen

Bei manchen Hundehaltern ist der Kofferraum, bei anderen ein Autositz für den Hund reserviert. Der jeweilige Platz weist besonders viele Haare auf, allerdings fliegen die Härchen auch durch die Luft und setzen sich schließlich überall fest. Um diese Härchen aus den Polstern zu entfernen, sollten Sie für den Staubsauger einen speziellen Aufsatz für Tierhaare verwenden. Sie können sowohl einen Nass- als auch einen Trockensauger verwenden. Alternativ gibt es auch Handstaubsauger, die speziell zur Entfernung von Tierhaaren konzipiert wurden.

Für kleine Ecken oder Nischen, die Sie mit dem Staubsauger samt Aufsatz nicht gut erreichen, benutzen Sie am besten Haushaltshandschuhe: An deren Gummi bleiben die Haare sehr gut haften, und Sie können sie leicht entfernen. Mit den Fingerspitzen erreichen Sie auch schwer zugängliche Ecken. Sie brauchen nur mit den behandschuhten Händen über die entsprechenden Stellen zu fahren, und die Härchen bleiben hängen. Für große Flächen ist diese Vorgehensweise allerdings nicht geeignet, da sie sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde.

Hundegeruch im Auto schwindet mit der Innenreinigung

Nachdem Sie die Hundehaare aus den Polstern und aus dem Kofferraum entfernt haben, werden Sie feststellen, dass noch immer der Hundegeruch im Auto hängt. Gehen Sie jetzt zur normalen Polsterreinigung über: In den meisten Fällen hilft diese Reinigung bereits gegen den Tiergeruch - der Reiniger in Verbindung mit einem Dampfsauger dringt tief in die Fasern vor und löst auch tief sitzenden Schmutz, der den Geruch verursacht.

So können Sie hartnäckigen Hundegeruch aus dem Auto entfernen

Stellen Sie fest, dass der Hundegeruch im Auto sich auch nach der Tiefenreinigung noch nicht gänzlich verflüchtigt hat, gibt es weitere Optionen: Sie können spezielle Deodorants verwenden, die gegen Tiergerüche entwickelt worden sind. Sie enthalten Mikroorganismen, die die Gerüche neutralisieren. Das heißt, dass diese Deos den Hundegeruch im Auto nicht nur überdecken, sondern tatsächlich verschwinden lassen.

Alternativ hilft die Ozonbehandlung. In diesem Fall müsste Ihnen der Autobesitzer den Wagen allerdings etwas länger überlassen: Je nach Größe des Wagens und Intensität des Hundegeruchs kann die Behandlung zwischen acht und 24 Stunden dauern. Das Ozon reagiert mit den Molekülen der Stoffe, die den Geruch erzeugen, und bindet sie. So verschwindet der unangenehme Geruch. Darüber hinaus vernichtet das Ozon aber auch Bakterien, Pilze und andere mögliche Krankheitserreger - es desinfiziert den Wagen also von Grund auf. Diese Art der Reinigung können Sie Autobesitzern empfehlen, die eine besonders sorgfältige Reinigung des Innenraums von Hundehaaren und Hundegeruch wünschen.  

Fazit: Hundehaare und Hundegeruch im Auto erfordern zusätzliche Reinigungsschritte

Um Hundehaare und Hundegeruch im Auto wirkungsvoll zu bekämpfen, müssen Sie die normale Innenreinigung ein bisschen erweitern: Ehe Sie die Teppiche und die Polster reinigen können, müssen die Haare mit speziellen Bürsten und Staubsaugeraufsätzen entfernt werden. Den Hundegeruch im Auto bekämpfen Sie erst mit der herkömmlichen Innenreinigung. Ist er danach noch nicht verflogen, können Sie ein spezielles Deodorant gegen Tiergeruch zum Einsatz bringen oder den Wagen mittels Ozonbehandlung nicht nur vom Geruch befreien, sondern gleich auch von Grund auf desinfizieren.    

Kommentar verfassen

* Pflichtfelder
Ich habe die vollständige Datenschutzerklärung der Seite Datenschutz der WashTec AG zur Kenntnis genommen Ich stimme der Verwendung meiner Daten im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Kommentaren zu. Die WashTec Gruppe ist berechtigt, mir künftig Newsletter und interessante Informationen rund um das Waschgeschäft zu senden. Diese Einwilligung kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen werden.