Menü
WashTec_Commercial_vehicle_wash_systems_Maxiwash_Vario_Header_Web.jpg
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Schubert Touristik GmbH, Aschersleben

Zwei Marktführer, eine Partnerschaft

Mike Schubert, Geschäftsführer von Schubert Touristik in Aschersleben, einer Stadt nordöstlich des Harzes, entschied sich für den Weltmarktführer im Bereich Autowaschanlagen WashTec vor allem deswegen, weil auch er ein Marktführer ist als Unternehmer, der Busreisen vorbereitet und durchführt. Im Unterschied zu WashTec engagiert sich Mike Schubert in Deutschland und Europa und entwickelte sich inzwischen zum marktführenden Reiseveranstalter Sachsen-Anhalts. „Ich dachte, das ist sinnvoll und passt bestens zusammen“, nennt er seinen wichtigsten Beweggrund, sich für WashTec und die moderne MaxiWash Vario zu entscheiden. 

Lohnend in die Zukunft investiert

Das Reiseunternehmen Schubert Touristik bietet im Grunde alles, was Reiselustige und Urlaubssuchende suchen und wünschen. Dazu gehört in erster Linie Service auf höchstem Niveau, wenn Menschen in nahe oder ferne Ziele Europas reisen, etwas Schönes erleben und sich erholen wollen. Mike Schubert führt Reisebüros in Aschersleben, Hettstedt und Quedlinburg, kooperiert mit über 30 Beratungsteams in Sachsen-Anhalt und über dessen Landesgrenze hinaus. Der Umzug der neuen Firmenzentrale in die Hertzstraße am Rande einer Stadt, die auch als Tor zum Harz bezeichnet wird, setzt neue Maßstäbe für Service und Komfort. Dort setzt er klug investiert und mutig vorausschauend in und auf die Zukunft des Reiseservices. Zu seinen Investitionen gehörte auch WashTecs robuste Lösung für eine gründliche Reinigung und Pflege der 24 neuen Reisebusse, die von Ende März bis Dezember kreuz und quer durch Europa reisen. „Wir fahren praktisch zu allen Orten, die mit einem Bus erreicht werden können und bieten darüber hinaus Flugreisen, Kurreisen und Kreuzfahrten an. Schubert Touristik verfügt dafür sogar über ein eigenes Abfertigungsterminal wie am Flughafen in unmittelbarer Nähe zum neuen Standort der Unternehmenszentrale. Im Unterschied zum Airport steigen unsere Gäste nicht in ein Flugzeug, sondern in einen Bus.“

Mit WashTec vieles besser

Dass alle Busse stets sauber auf den Straßen unterwegs sind, versteht sich von selbst. „Früher reinigten wir sie mit einer mobilen Waschanlage. Um respektable Resultate, die unseren hohen Ansprüchen gerecht werden, zu erzielen, musste sich jeder Busfahrer nicht nur richtig ins Zeug legen, sondern belegte Waschplatz und Waschgerät entsprechend lang. Als wir nun den neuen Standort entwickelten, überlegten wir auch, wie wir den Fahrern die Arbeit erleichtern können. Wir dachten außerdem darüber nach, wie wir ressourcenschonend einen lohenden Beitrag für die Umwelt leisten können“, fasst Mike Schubert grundlegende Überlegungen für die zukünftige Fahrzeugwäsche zusammen. Er sagt auch: „Wir wollten unbedingt, dass was Besseres für die Buswäsche entsteht.“

WashTec erfüllt Kundenwünsche

Der heiße Draht zu WashTec entstand, als der Reiseunternehmer Schubert „ohne Vorwarnung“ in Augsburg anrief und seinen Plan vortrug. Von dort bekam er postwendend den zuständigen Außendienstler vermittelt. Von da an „nahm alles seinen Lauf. Wir trafen uns und besprachen zunächst den konkreten Standort des Portals, für das es keine Waschhalle geben sollte, da die meisten Reisebusse im Winter ohnehin nicht im Einsatz sind.“ Die „fehlende“ Waschhalle spart Planungs- und Baukosten sowie Hallentore, sie muss nicht gereinigt werden. Beide Männer erörterten, mit welchen technischen Finessen die MaxiWash Vario ausgestattet werden sollte. Vollelektronische Erfassung der äußeren Fahrzeugkonturen und Regelung des Anpressdrucks der Seitenbürsten, deren doppelte Lagerung oben und unten, um die etwa viereinhalb Meter hohen rot-dunkelgrauen Seitenbürsten gleichmäßiger führen zu können. Zur Ausstattung gehört eine Frostschutzsicherung, die sich bei etwa fünf Grad Celsius selbsttätig aktiviert. Das System leert dann alle wasserführenden Leitungen und bläst alle Waschdüsen nach jeder Wäsche frei. Der silbergraue, gitternetzartige Spritzwasserschutz umrahmt das knapp fünf Meter hohe Waschportal. Dem Umweltgedanken folgend besprachen Mike Schubert und Heiko Blochberger, für die MaxiWash Vario eine leistungsstarke Wasseraufbereitungsanlage zu planen. „Der Umweltgedanke ist für mich und alle Mitarbeiter meines Unternehmens entscheidend. Wir sind wirklich umweltbewusst und wollen dafür jeden Tag mehr tun.“ In eine moderne Wasseraufbereitungsanlage zu investieren, lohnt selbstverständlich auch deswegen, da sie jede Menge Wasserkosten spart. Das Waschwasser kann fast vollständig rückgewonnen werden. Das ist äußerst effizient.  Verantwortlich dafür ist der hoch belastbare Kiesfilter MF, der sowohl alles Grobe als auch das Feine physikalisch reinigt.

Hohe Qualität von AUWA

Um stets und ständig beste Waschergebnisse der Reisebusflotte zu erreichen und damit alles stimmig zusammenpasst, vertraut Schubert Touristik den reinigungsstarken Qualitätsprodukten von WashTec-Tochter AUWA. Um einen durchgängig störungsfreien Waschbetrieb für die nächsten 20 Jahre zu schaffen, schloss der erfolgreiche Schubert einen Wartungsvertrag mit der WashTec Cleaning Technology GmbH. Er sichert ihm turnusgemäße und fachgerechte Inspektion direkt vom Hersteller. So geht der umtriebige Geschäftsführer auch hier auf Nummer sicher. Torsten Hahn und Adrian Lamprecht kümmern sich um die Anlage, füllen bei Bedarf Waschchemie auf und pflegen sie täglich. Die Fahrer der Busse bedienen die Anlage selbst. „Das ist ja auch kein Hexenwerk“, sagt Mike Schubert über die WashTec-Technik im Bereich Nutzfahrzeugwäsche mehr als zutreffend.

Erfolgreicher Quereinstieg

Den Anfang „machte“ der damalige Steuerfachangestellte Schubert in Ermsleben im Jahr 2002. „Da gab es damals einen relativ alten Mandanten, der seine Steuererklärung bei uns anfertigen ließ und der einen Nachfolger für sein Unternehmen suchte. Es handelte sich um ein kleines Unternehmen – ein Reisebus, fünf Linienbusse, fünf Mitarbeiter.“ Nur ein halbes Jahr später bestand Mike Schubert die erforderliche Prüfung, um selbst einen Bus steuern zu dürfen. Den 16-seitigen Reisekatalog, den das Unternehmen damals herausgab, führte er nach seiner Übernahme fort und nahm sofort die ersten Reisen als Veranstalter „auf seine Kappe.“ Er merkte schnell, dass es noch immer einen Markt für Busreisen gibt, wenn „man es gut macht. Es ist zudem vielfältiger und interessanter, auch risikoresistenter, wenn viele Kunden zum erfolgreichen Geschäft beitragen.“ 2003 bringt Mike Schubert schließlich seinen ersten eigenen Reisekatalog heraus, „der ganz gut funktionierte. Sehr viel besser funktionierte das Geschäft dann mit dem Umzug nach Aschersleben in 2006, denn „in den kleinen Ort Ermsleben wollte keiner kommen, um eine Reise zu buchen. Mit der Eröffnung des Reisebüros im historischen Zentrum Ascherslebens vergrößerte sich der „Reisefreundeskreis“ schnell und beachtlich, denen auch die Sauberkeit der Busse auffiel.

Mit der wartungsarmen und robusten Freiluft-Nutzfahrzeugwaschanlage MaxiWash Vario und der hochwertigen Qualitäts-Waschchemie von WashTec und AUWA gelingt es nun wesentlich besser, eine glänzend saubere Busflotte am Start zu haben. Mit herausragender Wasch-Performance innerhalb von nur sieben Minuten pro Bus ist das Zeitfenster für die Wäsche des gesamten Fuhrparks erstaunlich kurz. „Wir sind nach wenigen Tagen Betrieb bereits äußerst zufrieden. Das Gefühl, alles richtig entschieden zu haben, ist ein wirklich gutes“, sagt Mike Schubert schließlich.

Text/ Bilder: Bernd Fiehöfer