Menü
Betreiberstories
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Aral Tankstelle Bohnet, Winsen

Doppelte Power

„WashTec-Monteure und mein AUWA-Mann erklärten mir, wie das mit der neuen Radwäsche funktioniert“, sagt der Winsener Tankstellen- und Waschanlagenbetreiber Thomas Bohnet auf die Frage nach dem Besonderen des WashTecs-Portals SoftCare Pro Classic. Argumente, die ihn weit vor seinem Entschluss, in eine modernere Portalanlage zu investieren, davon überzeugten, nicht irgendeine Maschine in die Halle montieren zu lassen. „Darüber hinaus schilderten sie mir, dass in den Radwäschern des neuen Portals Düsen installiert sind, deren erzeugter Hochdruck pulsiert, die Radwäscher zudem einmal links und einmal rechts herumdrehen, dies wiederholen und so perfekte Reinigungsergebnisse für die stets große Herausforderung einer guten Radwäsche mit wirklich zufriedenen Reinigungs- und Pflegeresultaten beantworten. Das Geschilderte über „WheelJet“ und speziellem Radwaschschaum machten den gelernten Kraftfahrzeugmeister Bohnet dermaßen neugierig, dass er beschloss, am Ball zu bleiben. Bemerkenswert schienen ihm dabei die unterstützenden Leistungen von „PowerJet V“, einem System mit wirkungsvollem Hochdruck, der aus drei gegenüberliegenden Vollstrahldüsenpaaren das Gemisch aus Wasser und Chemie mit 70 bar feuert, um auch stark verschmutzte untere Seitenbereiche von Kotflügel, Türen und Schweller intensiv vorzureinigen. Felgen und Reifen erhalten dabei ebenso eine kraftvolle „Dusche“. Die WashTec-Spezialisten versicherten ihm außerdem, dass „WheelJet eine gute Lösung für kleine und große, beispielsweise 21-Zoll-Felgen oder auch für anspruchsvolle Felgenstrukturen ist.“

Vom Handwäscher zum WashTec-Fan

Thomas Bohnet wuchs mit Tankstelle und Autowäsche auf, da seine Eltern vor 50 Jahren mit dem Geschäft begannen. So weiß er noch genau, wie Mutter und Vater die ersten Autos noch mit den Händen wuschen. „Da wir eine Hebebühne besaßen, nutzen wir sie auch, um Fahrzeuge von unten zu reinigen. Später wurde es den Leuten zu teuer, die Waschanlagen setzen sich durch.“ Familie Bohnet bekam ihre erste Waschanlage, ein Wesumat-Modell, 1996, die von den Kunden sehr gut angenommen wurde. Dieses und das zweite Portal kaufte damals noch das Mineralölunternehmen, mit der die Bohnets einen Pachtvertrag geschlossen hatten. Seit 2006 gehört Thomas Bohnet die Waschanlage, vor acht Jahren kaufte er die Tankstelle. „Jetzt bin ich für alles selbst zuständig“, sagt er und will vor allem ausdrücken, dass er zur Autowäsche schon immer eine besondere Bindung unterhält. In Gedanken an Vergangenes und mit Blick auf sein zweites WashTec-Portal verrät er höchste Zufriedenheit. „Sie leistete in elf Jahren Betrieb Beachtliches.“ Stolz ist er natürlich auch über sein drittes Portal, die SoftCare Pro Classic. „Wenn man dann eine neue Anlage hat und die Unterschiede wahrnimmt – etwa die Hochdruckvorwäsche – ist es schon ein besonderes Erlebnis“, beschreibt er.

Qualitätsprodukte von AUWA

Durch den Erwerb entschied er auch alles Weitere unabhängig und selbständig. Eine Situation, die ihm vor allem mit Blick auf die Wahl einer guten Waschchemie entgegenkam. Denn in vielen Jahren gewerbliche Autowäsche wuschen und pflegten die Anlagenmodelle mit Chemie verschiedener Hersteller. Der Grund waren mal ausgesprochene, mal wieder zurückgenommene Empfehlungen seines Vertragspartners Mineralölgesellschaft. Die jüngste Empfehlung, Chemie von AUWA einzusetzen, ist inzwischen einige Jahre alt, besteht jedoch noch immer. „Als mir AUWA-Chemie empfohlen wurde, sagte ich mir, das probiere ich aus. Ich war von Anfang an sehr zufrieden“, lobt er alle, von ihm eingesetzten Waschchemie-Produkte des Herstellers. Vom voluminösen Schaumbild, das FoamTecs während des Waschprozesses zelebriert, verwandelt sich die Autowäsche für Augenblicke in eine weiße Schaumshow. Das Produkt entfaltet während der Wäsche einen angenehmen Duft, dessen Frische sofort wahrgenommen wird und in Winsen von den Kunden längst angenommen wurde. Was sie nicht wissen, jedoch für Thomas Bohnet aus betriebswirtschaftlicher Sicht lohnen, ist die Ergiebigkeit der Waschchemie. Geringe Dosierungen und sparsame Wasserverbräuche stehen exzellenten Waschergebnissen gegenüber.

WashTec, was denn sonst

„Wir sind mit der Technik von WashTec und der Chemie von AUWA wirklich zufrieden, weil es unsere Kunden sind“, so das Bohnet-Resümee. „Wir hören wirklich gute Botschaften von ihnen über die leistungsstarken Radwäscher im Besonderen und der neuen Portalanlage im Allgemeinen…einfach toll. Und sie schwärmen von dieser Hochglanzwäsche, bei der die Politur einmassiert wird.“ Alles überzeugende Wertschätzungen vom Kunden, die ihn motivieren, täglich besten Service in der Autowäsche zu bieten. „Unsere Kunden interessieren sich sehr für die automatische Fahrzeugwäsche. So bemerkten sie sofort, als im Herbst 2015 das Vorgängermodell der SoftCare Pro Classic, nach dem Ausfall nicht mehr repariert wurde. „Die Waschanlage ging tatsächlich exakt zehn Tage vor der Lieferung meines dritten Waschportals defekt.“ Lediglich drei Tage brauchten dann die WashTec-Service-Monteure, um das neue Portal aufzubauen. Seit November 2015 wäscht Thomas Bohnet Fahrzeuge mit einer Waschanlage, die ausfallfrei funktioniert und deren Resultate sich sehen lassen können. „Vom ersten bis zum letzten Junitag feierten wir in 2016 Jubiläum. Auf dem Dach lag ein aufblasbarer Werbewürfel mit der Aufschrift ‚Super Wash 50 Prozent‘. Das sahen natürlich die vielen Autofahrer, die erst vorbeifuhren und auf ihrem Rückweg hielten.“ So stiegen und steigen die Waschzahlen im Wissen um Qualitätswäsche mit WashTec und AUWA. Die Verkaufsgespräche selbst für Premiumwäschen sind daher überwiegend kurz und prägnant…ne Bockwurst, ne Brezel und WashTec.

Text / Bild: Bernd Fiehöfer