Menü
header_kundenloesungen_tankstellen.jpg
SERVICENUMMERN

Technische Probleme? Unsere WashTec Service-Hotline hilft gerne weiter:

0800 800 222 800

Fragen zu Ihrer WashTec Rechnung? Wir sind gerne für Sie da:

0800 800 222 810

Fragen zu Ihrer AUWA Rechnung oder Chemiebestellung? Wir sind gerne für Sie da:

0800 800 222 820

Fragen zu unseren Service-Angeboten? Unsere Service-Hotline hilft gerne weiter:

0800 800 222 830

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Esso Tankstelle, Katlenburg Lindau

Esso Tankstelle, Katlenburg Lindau,
Esso Tankstelle, Katlenburg Lindau,

ESSO-Tankstelle Andreas Busch in Katlenburg-Lindau

Nicht nur die landschaftlichen Sehenswürdigkeiten um die Gemeinde Katlenburg-Lindau gehören zu den Insidertipps der Region im niedersächsischen Landkreis Northeim. Die von Andreas Busch vor acht Jahren gepachtete ESSO-Tankstelle in der Northeimer Straße 15 ist ein Top-„Ausflugsziel“, wenn Autos und Transporter perfekt gewaschen und gepflegt werden sollen. Seit Februar 2021 leistet WashTecs SoftCare Primo in einer zuvor sanierten Waschhalle – weiße Wandpaneele aus Kunststoff sowie hellgrauer, rutschfester Bodenbelag umgeben die EG-designte Portalwaschanlage – beste Performance für optimale Reinigung und perfekte Pflege von Fahrzeugoberflächen.

Bevor Andreas Busch mit dem Tankstellen- und Autowaschgeschäft – ausgelöst durch einen „ganz komischen Zufall“ – begann, bewirtschaftete er nach erfolgreicher Lehre als Koch gemeinsam mit seinen Eltern ein Hotel. Als sein Interesse für die Arbeit in der Gastronomie schwand, absolvierte er eine Umschulung zum Kaufmann im Außenhandel. „Anschließend war ich im Außendienst beim Schweizer Schokoladenhersteller Milka und betreute im Zuge dessen Tankstellen. Irgendwann erfuhr ich, dass die ESSO-Tankstelle hier in Katlenburg-Lindau frei wird, bewarb mich und wurde ‚über Nacht‘ Tankstellenpächter.“ Bereut hat er diesen Schritt nicht, im Gegenteil. „Es geht mir so gut, dass ich mich immer wieder für das Tankstellengeschäft entscheiden würde.“ Der konjunktiven Formulierung folgten inzwischen reale Fakten. „Ich übernahm am ersten Juli 2021 eine zweite ESSO-Tankstelle im zehn Kilometer entfernten Northeim.“

Von 0 auf 100

Als Andreas Busch im Oktober 2013 die Tankstelle pachtete, kannte er weder die Tankstellen- und Autowaschbranche noch Waschanlagen- und Waschchemiehersteller. Zudem blieb zwischen der erfolgreichen Bewerbung im September und der Tankstellenübernahme im Oktober wenig Zeit für seine Vorbereitung. „Ein Kollege in Göttingen, der bereits seit einem Vierteljahrhundert eine Tankstelle betrieb, arbeitete mich in einem 14-tägigen Crashkurs ein und unterstützte mich auch in der Zeit danach sehr.“ Auf die Frage wie Andreas Busch zu WashTec kam, antwortet er heute: „Der gleiche Kollege war es auch, der damals zu WashTec Kontakt aufnahm und alles Weitere für mich in die Wege leitete, da ich dringend eine neue Portalwaschanlage benötigte. Das Portal, welches hier seinerzeit noch Fahrzeuge wusch, war zwölf Jahre alt und ‚platt‘. Ich musste also auf die Schnelle eine neue, leistungsstarke Maschine bekommen. Durch das engagierte Arrangement des Göttinger Kollegen stand innerhalb kürzester Zeit nach meiner Übernahme ein neues Portal vom Weltmarktführer im Bereich Autowaschanlagensysteme in der Halle.“

Ohne riskante Mischung

Diese WashTec-Portalanlage wusch und pflegte Fahrzeuge vor allem aufgrund ihrer Robustheit siebeneinhalb Jahre äußerst zuverlässig. „Jedoch war ich mit den Waschergebnissen Anfang 2021 nicht mehr 100 Prozent zufrieden. Und da ich möchte, dass meine Kunden mit jeder Wäsche top zufrieden sind, überlegte ich zunächst, lediglich neue Bürsten zu kaufen. Jedoch sind Teilinvestitionen oft riskant. Nagelneue Bürsten und ältere Anlagentechnik sind eine Mischung, die mir missfiel und unter Umständen zu einem unkalkulierbaren Risiko werden können. Deswegen entschied ich mich erneut für eine neue Portalwaschanlage und kaufte sie natürlich wieder bei WashTec.“ Parallel verhandelte Andreas Busch mit den Verantwortlichen der ESSO in Hamburg. Es gelang ihm, die Sanierung der Waschhalle durchzuboxen. So ist nun beides neu. „Ich verkaufe Sauberkeit und möchte daher nicht, dass meine Kunden in eine 30 Jahre alte Waschhalle fahren, deren Wände und dessen Boden nicht mehr zeitgemäß sind.“

 


„Der verschiedenfarbig hinterleuchtete Schaumauftrag war ein großes Highlight am Start, da es die erste Portalwaschanlage dieser Art in unserer Region war. Ich sah fotografierende und filmende Kunden und auch große leuchtende Kinderaugen.“ Andreas Busch, ESSO-Tankstelle in Katlenburg-Lindau


 

Schneller erfolgreicher

Andreas Busch verhielt sich unternehmerisch genau richtig, denn „inzwischen kommen noch mehr Kunden als vorher.“ Der wesentlichste Grund aus Kundensicht sind ganz sicher die gewählten Ausstattungsoptionen von WashTecs SoftCare Primo – Hochdruckwäsche mit Flachstrahldüsen, die seitlich am Portalrahmen montiert sind, große Bürstendurchmesser mit Flex-Control-System, schwenkende Dachdüse für die optimale Front- und insbesondere Hecktrocknung sowie Unterbodenwäsche-Aggregat und der innovative Radwäscher WheelJet, schließlich das Wachssystem. Eines der wesentlichen Merkmale der Maschine ist ihre hohe Wasch-, Pflege- und Trocknungsgeschwindigkeit, die vor allem einen betriebswirtschaftlichen Vorteil bedeuten. Die kurzen Programmlaufzeiten geben ihr das Prädikat, schnellste Maschine in ihrem Segment zu sein. Andreas Busch entschied sich ebenso für aufmerksamkeitsstarke Lichteffekte – blinkende LED-Lichter an den Führungsschienen und LED-Lichtleisten am horizontalen Balken des Portals während des gesamten Wasch-, Pflege- und Trocknungsprozesses. Die variablen Beleuchtungsmuster der StarTrack-Führungsschienen erleichtern den Kunden zudem die Einfahrt zum Portal und die korrekte Fahrzeugpositionierung.

Technik und Chemie aus einer Hand

Für die Pflege der Fahrzeuge wählte Andreas Busch die sehr wirkungsvolle, langanhaltende Hochglanz-Schaumpolitur ShineTecs von WashTec-Tochter AUWA. Das glänzende Produkt mit ‚Repair-Effekt‘ erzeugt nicht nur eine abperlstarke Schutzschicht auf den Fahrzeugoberflächen bei jeder Wäsche, sondern füllt Unebenheiten im Lack auf. Es wird in einem separaten Überlauf einpoliert.

Mit ruhigem Gewissen kann sich Andreas Busch auf den Einstellungsservice und die turnusgemäße Kontrolle durch den AUWA-Außendienstmitarbeiter verlassen. Seine Arbeit trägt wesentlich dazu bei, Tag für Tag perfekte Wasch- und Pflegeresultate zu erzielen. Wieder einmal wird deutlich, wie wichtig es ist, Anlagentechnik und Chemie perfekt aufeinander abzustimmen, und warum es mehr als sinnvoll ist, beides aus einer Hand zu bekommen. So konstatiert Andreas Busch bereits nach fünfmonatigem Betrieb der SoftCare Primo, dass es „Kundenreklamationen so gut wie nicht gibt“ und hebt in diesem Zusammenhang hervor: „Das Vorbild für die Kunden ist mein Auto, das ich regelmäßig wasche und mit ShineTecs pflege. Es sieht fantastisch aus, obwohl es schon zehn Jahre alt ist.“ Für seine zweite Tankstelle denkt er inzwischen laut nach: „Dort hätte ich am liebsten auch eine neue Portalwaschanlage. Wenn ich die Zahlen genau kenne, werde ich voraussichtlich und mit gutem Gewissen genauso vorgehen wie hier – Waschhalle sanieren, neues Portal von WashTec kaufen, AUWA-Chemie einsetzen.“


„Für Glanz- und Lackschutz der Fahrzeuge setze ich ShineTecs ein. Es ist fabelhaft. Es perlt ab, als hätte man das Auto zuvor poliert.“
Andreas Busch, ESSO-Tankstelle in Katlenburg-Lindau


 

Text / Bild: Bernd Fiehöfer