Menü
Geschäftsausstattung-1280x285.jpg
Schließen

SERVICENUMMERN

Technische Service-Hotline

0800 800 222 800

Service-Innendienst

0800 800 222 810

Hauptsitz

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Telefon +49 821 5584 0

Kontaktformular

Geschäftsausstattung - eine Checkliste für angehende Waschanlagen-Betreiber

Die Geschäftsausstattung ist keiner der ganz großen Punkte auf der Anschaffungsliste für eine Gründung mit einer Waschanlage - im Gegensatz zur Anlage selbst und zum Grundstück, auf dem sie steht, macht die Betriebs- und Geschäftsausstattung nur einen verschwindend geringen Punkt aus. Trotzdem sollten Sie sich schon im Vorfeld eine Liste machen, damit Sie nicht etwas Wichtiges vergessen. Was genau Sie alles brauchen, hängt allerdings vom Umfang Ihrer geplanten Anlage ab.

1. Werkzeuge zählen zur Betriebsausstattung jedes Waschanlagenbetreibers

Zugegeben: Bei vielen modernen Waschanlagen ist die Zahl der Werkzeuge, die zu ihrer Instandhaltung griffbereit liegen müssen, im Gegensatz zu früheren Zeiten deutlich zurückgegangen. Dennoch kommen Sie nicht ohne aus. Lassen Sie sich beim Einrichten der Maschine durch den Fachmann genau zeigen, an welchen Stellen Sie bei welcher Form von Problem oder Ausfall welche Werkzeuge brauchen. Diese sollten Sie grundsätzlich vor Ort haben, damit Sie im Ernstfall nicht mit leeren Händen dastehen - zwar erreichen Sie beispielsweise unsere Instandhaltungsexperten auch kurzfristig, aber am besten ist es doch, wenn Sie sich auch selbst helfen können.

2. Reinigungswerkzeuge sind Teil der Betriebsausstattung

Zur Betriebs- und Geschäftsausstattung gehören sämtliche eigenständigen beweglichen Sachen, die zwar nicht direkt im Dienstleistungs- oder Produktionsprozess eingesetzt werden, die aber dafür sorgen, dass er geregelt und ohne Unterbrechungen ablaufen kann. Entsprechend zählen auch die Reinigungswerkzeuge dazu, die Sie nutzen, um Ihren Hof mit der Waschanlage für die Kunden vorzubereiten: Beispielsweise gilt es im Herbst, Laub vom Boden zu entfernen und im Winter, den Schnee soweit zu beseitigen und gegen das Glatteis vorzugehen, dass Ihre Kunden ungehindert Ihre Waschanlage erreichen. Die Besen, Eimer, Harken und Schneeschippen etwa, mit denen Sie und Ihre Angestellten für Ordnung sorgen, zählen zur Betriebsausstattung.

3. Büro- und Geschäftsausstattung bei größeren Waschanlagen

Eine SB-Anlage, die Sie lediglich mit einem Automaten versehen, braucht natürlich keine Büroausstattung. Haben Sie allerdings im Kassenhaus ein Büro eingerichtet, sind auch alle hier verwendeten Utensilien Teil der Geschäftsausstattung - etwa Ihr Computer, von dem aus Sie Ihre Website pflegen, Social-Media-Strategien umsetzen und die Abrechnungen für die Angestellten erstellen. Ebenfalls Teil der Geschäftsausstattung sind Ihre Büromöbel, Geräte wie Drucker, aber auch kleinere Anschaffungen wie Papier, Stifte, Locher, Tacker, Büroklammern usw. Gleiches gilt für sämtliche Utensilien, die die Kassierer bei der Kasse liegen haben, wie etwa Post-its und Kugelschreiber, aber zum Beispiel auch Wimpel mit dem Logo Ihres Unternehmens. Auch Telekommunikations- und EDV-Anlagen, die Sie in Ihrem Büro und im Kassenbereich nutzen, zählen dazu.

4. Möbel der Aufenthaltsräume und Lagerbereiche

Bei SB-Anlagen haben Sie natürlich keine Aufenthaltsräume für Ihre Mitarbeiter. Bei größeren Waschanlagen jedoch, bei denen einige Mitarbeiter draußen bei jedem Wetter mit Wasser in Berührung kommen, ist ein Aufenthaltsraum für die Pausen schon angenehm: Die Mitarbeiter können hier die nasse Oberbekleidung ablegen und es sich auf Bänken oder Stühlen bequem machen. Garderoben und Schränke für die Kleidung sind hier wichtig, unter Umständen auch ein Kühlschrank für Ihre Mitarbeiter. Achten Sie auch auf Mülleimer in den Sanitärbereichen. Wichtig sind außerdem stabile Regale oder Schränke, in denen Sie Reinigungschemikalien sicher aufbewahren können: Sie müssen leicht erreichbar, aber zum Beispiel für Kinder von Kunden keinesfalls zugänglich und gleichzeitig weit entfernt von Orten sein, an denen Ihre Angestellten Lebensmittel lagern.

Fazit: Geschäftsausstattung umfasst viele Bereiche des Arbeitslebens

Ihre Geschäftsausstattung sind vor allem jene beweglichen Gegenstände, die mit der Verwaltung und der Leitung des Betriebs zusammenhängen. Bis zu einem Preis von 150,00 Euro können Sie sie sofort als Betriebsausgaben verbuchen. Größere Anschaffungen hingegen können Sie jährlich in der Bilanz abschreiben. Zur Geschäftsausstattung zählen solche Gegenstände, die Sie weder unter “geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau” noch unter “Grundstücke und Gebäude” oder “technische Anlagen und Maschinen” verbuchen können.

Kommentar verfassen

* Pflichtfelder
Ich habe die vollständige Datenschutzerklärung der Seite Datenschutz der WashTec AG zur Kenntnis genommen Ich stimme der Verwendung meiner Daten im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Kommentaren zu. Die WashTec Gruppe ist berechtigt, mir künftig Newsletter und interessante Informationen rund um das Waschgeschäft zu senden. Diese Einwilligung kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen werden.